Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

ÖDP Direktkandidat: Bernhard Suttner

Zur Person

Aufgewachsen bin ich in Teising im Landkreis Altötting. Während der Ausbildung zum Fachinformatiker / Anwendungsentwicklung in Passau, habe ich die ÖDP wahrgenommen. Die Vor- aber auch die Nachteile der direkten Demokratie habe ich in der Schweiz kennen gelernt, wo ich für einige Zeit gelebt und gearbeitet habe. Seit 2013 wohne ich in einem "Holzhaus" in Mühldorf am Inn und verbrachte in der Arbeitswoche zwischen 2,5 und 3,5 Stunden täglich in öffentlichen Verkehrsmitteln der Bahn, S-Bahn München und MVV.

Die Schwierigkeiten im ÖPNV habe ich als Fahrgast leider oft genug erfahren müssen. Am 24. Mai 2019 protestierten 1.8 Millionen Menschen weltweit gegen die Klimakrise - und ich saß im Zug auf einer der deutschlandweit am stärksten frequentierten, überwiegend eingleisigen, nicht elektrifizierten Zugstrecke von Mühldorf nach München. Noch heute erinnere ich mich an den Moment, als die Diesellokomotive im Schneckentempo und von grauen Rauchschwaden begleitet in den Münchner Hauptbahnhof einrollte. Eine groteske Situation an diesem Freitag. Denn am selben Tag nahm ich mit 3000 weiteren Menschen an der Fridays for Future Demonstration in München teil, die sich gegen die Politik der Klimazerstörung wenden.

Nicht erst auf der Demo wurde mir bewusst, dass ich mehr tun muss als zu demonstrieren, um meinen beiden Kindern eine Perspektive für ein gutes Leben auf diesem Planeten zu ermöglichen.

Zeit zum Handeln!

Meine Ziele

Lebensgrundlagen bewahren

  • Trinkwasserversorgung, Infrastruktur und die Gesundheitsvorsorge gehören in die öffentliche Hand
  • Bürgerinnen und Bürger mit genossenschaftlichen Modellen an erneuerbaren Energieträgern in ihrer Nähe beteiligen  

Wirtschaft ohne Wachstumszwang

  • Ressourcenverbrauch durch Kreislaufwirtschaft und bessere Reparaturmöglichkeiten minimieren
  • Gemeinwohlökonomie als neues Wirtschaftskonzept, in dem nicht mehr die Profitmaximierung an erster Stelle steht

Umwelt- und bürgerfreundliche Mobilität

  • Fahrradinfrastruktur ausbauen
  • ÖPNV auch im ländlichen Raum und in Kleinstädten durch On-Demand Rufbusse

Unabhängigkeit der Politik

  • Politik frei von Konzernspenden
  • Direkte Demokratie mit Volksentscheiden auf Bundesebene
  • Lobbyismus gefährdet die Demokratie

... mehr zu den wichtigsten Themen der ÖDP, finden Sie auch im Bundestagswahlprogramm

In welcher Welt wollen wir leben?

Vor uns liegt die größte Herausforderung der Menschheit: Die Klimakrise. Nur wenn wir diese Herausforderung gemeinsam und beherzt angehen, lässt sich das Schlimmste noch verhindern. Dabei sollten wir uns von den möglichen Folgen der Klimaerhitzung nicht lähmen lassen, sondern mit Mut und Tatendrang die notwendige Transformation der Energiewirtschaft und die Verkehrswende einleiten.

Wir sind fest davon entschlossen, die Klimakatastrophe abzuwenden und entsprechende Maßnahmen schnell durchzuführen. Deutschland muss Vorreiter sein im Klimaschutz und in der Mobilitäts- und Energiewende. Als Industrieland und gutem Vorbild gehen wir vorwärts, damit andere Länder, wie zum Beispiel Entwicklungsländer, nach ziehen und ebenfalls ihren CO2 Ausstoß reduzieren um damit unsere Lebensgrundlage schützen.  

Die ÖDP hat bereits gezeigt, dass sie kompromisslos und ausdauernd für eine bessere Welt kämpft: Mit dem bayerischen Volksbegehren „Rettet die Bienen“, der engagierten Europaabgeordneten Manuela Ripa und über 530 kommunalen Mandaten.

Ab September machen wir mit Ihrer Hilfe auch im Bundestag ehrliche ökologische Politik!

Das Gute gewinnt!