Landrätin stellt Weichen weiterhin auf Verkauf

Bürgerbegehren-Bündnis lehnt Vorstoß ab

 

Unterschriften werden eingereicht – Sammlung läuft noch weiter

Das Aktionsbündnis "Krankenhäuser in Bürgerhand! Mit Sachverstand! Kein Verkauf!" hält an ihrem Plan fest, möglichst schnell durch einen Bürgerentscheid die "Krankenhausverkaufsabsichten der Landrätin" zu stoppen und kündigt noch für diese Woche die Einreichung der Unterschriften an.

 

 

Mit ihrem Festhalten am Bieterverfahren und der Ankündigung eines Gegenvorschlages zum laufenden Bürgerbegehren stelle die Landrätin nach Ansicht des Aktionsbündnisses die Weichen für die Zukunft der Krankenhäuser weiterhin eindeutig auf Verkauf. Das Ziel des Bieterverfahrens sei ein "Verkauf der Krankenhäuser mit notarieller Beurkundung samt Übergabe und nicht das Einholen von Konzepten für die Führung der Krankenhäuser in eigener Hand" so Sepp Rettenbeck. Ein von der Landrätin angestrebter Bürgerentscheid nach Abschluss des Bieterverfahrens sei ein Ablenkungsmanöver und diene nur dazu, das Bürgerbegehren ins Leere laufen zu lassen.

 

 

Außerdem wird das Aktionsbündnis noch diese Woche die Unterschriften bei der Landrätin einreichen. "Am Wochenende gab es trotz Ankündigung der Landrätin nochmals einen kräftigen Schub, wir haben unser Soll in kurzer Zeit mehr als erfüllt" zeigt sich Georg Riedl über den Verlauf der Unterschriftensammlung mehr als zufrieden. Da sich aber noch einige Unterschriftenlisten im Umlauf befinden, soll die Sammlung der Unterschriften noch ein bis zwei Wochen weiterlaufen. Diese seien alles andere als umsonst und sollen nachgereicht werden.


Die ÖDP Mühldorf verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen